Was den F1-Goldendoodle (Mini) ausmacht

Der ausgeprägte „Arbeitswille“ des Retrievers und der Wunsch, es seinem Führer immer recht zu machen („will to please“), gepaart mit der ausserordentlichen Intelligenz des Pudels, macht einen F1-Goldendoodle so aussergewöhnlich.
Freundlich, aufgeschlossen, verspielt, kinderlieb, extrem gelehrig und leicht zu erziehen, wenig haarend, ist er auch überwiegend für Allergiker geeignet.
Der ideale Familien und Anfängerhund…

Der F1-Goldendoodle (Mini)

Unsere F1-Goldendoodle-Welpen im „Kleinformat“ sind noch dazu in der Größe ideal, wenn es kein allzu großer Hund werden soll.
Als Deckrüde, kommt ein Klein-bzw. Zwergpudel zum Einsatz, als Mutter ein Goldenretriever.
Damit bleiben die Nachkommen bei einer Größe von ca. 40 – 50 cm und geben einen super Familienhund von mittlerer Größe ab.
Darüber hinaus ist die kleinere Variante des F1-Goldendoodles, gerade im Hinblick auf HD-Erkrankungen (die bei dieser Variante geradezu keine Rolle spielt) aber auch bei der Neonatalen Enzephalopathie (Entwicklungsstörung des Gehirn), die nur beim Großpudel vorkommt, im Vorteil.

Pin It on Pinterest

Share This